24.2.2017 – Gewonnen: Goldener Champignon 2017

Yeah!

Wir haben an unserem ersten Wettbewerb teilgenommen und gleich gewonnen.  „Der goldene Champignon“ im Kulturbahnhof Idstein, organisiert von Subito. „Improgarten“ heißt die Veranstaltungsreihe.

Kathrin, Elisa, Tram, Raphael und Pascal traten in zwei Teams auf: „Bäm“ und „Buja“. Wir gaben alles und dem Publikum zu sehen: Asthmatische, altersschwache Staubsauger, geschockt vom Chipskrümel-Desaster zuhause; ein Mann, der einen Ehering verliert und den anderen schluckt; eine hochemotionale Kaffeemühlen-Session, ein Fensterputz-Finale zwischen Island und Ungarn mit Gulasch-Brocken und Helfer-Trollen, eine streng durchs Alphabet getanzte Battle zwischen einer aufmüpfigen Schülerin und ihrem X-beinigen Lehrer; ein Held („Fritz“), der die Welt vom rasiermesserbewehrten Helden „Motte“ befreit, indem er ihn mit dem Traktor überfährt; eine Waldorf-Lehrerin, die ihrem Sohn die Playstation austreiben will…

Und was war das für eine starke Konkurrenz: Die einen reimen gleich in der ersten Runde auf dem Traumschiff oder setzen auf Ratespiele mit fliegenden Toastern oder Wimpernzangen für Kamele; die nächsten finden Zwerg-Klingonen im Keller, reparieren in ständig verändernden Geschlechterrollen den Abfluss oder legen bei Rotkäppchen den Fast Forward ein. Und dann werden auch noch vegane Würstchen in der Hölle gebraten als Strafe für all die begangenen Morde. Für jedes Spiel erlaubte Bernhard Mohr von Subito wohlgemerkt nur 3-4 Minuten! Das gab eine selten hohe Taktung vor.

Und das Publikum vergab fast immer 5 Punkte, maß das Applausometer. Da gaben am Ende die Rosen den Ausschlag, die auf die Bühne hagelten und jeweils 0,1 Punkte zählten.

Wir haben uns sehr gefreut und hoffen auf weitere Wettbewerbe und freundschaftliche Battles!

Prompt sind wir auch im Wiesbadener Tagblatt gelandet!